Oktobertag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oktobertag(e)s · Nominativ Plural: Oktobertage
Worttrennung Ok-to-ber-tag

Typische Verbindungen zu ›Oktobertag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oktobertag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oktobertag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach habe sie mit niemandem jemals über diesen Oktobertag gesprochen.
Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49
Über Nacht war in den ersten Oktobertagen der Frost in die Bäume gefahren.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 42
Gewiss hat das Volk sich schließlich erhoben in jenen Oktobertagen.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.2000
Es war doch an einem schönen, selten warmen Oktobertag am Meer.
Bachmann, Ingeborg: Malina, Gütersloh: Bertelsmann 1992 [1971], S. 252
In Wien folgten die Oktobertage, die Stadt wurde belagert und eingenommen.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29087
Zitationshilfe
„Oktobertag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oktobertag>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oktoberrevolution
Oktoberhimmel
Oktoberfest
Oktober
okto-
Oktobrist
Oktode
Oktodez
Oktogon
Oktonar