Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Olifant

Worttrennung Oli-fant
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus dem Zahn eines Elefanten geschnitztes mittelalterliches Jagdhorn

Verwendungsbeispiele für ›Olifant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch das fruchtbare Tal des Olifants River erreichen wir die urtümliche Bergwelt aus verwittertem Sandstein. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2002]
In der Rolandssage wie in anderen Epen spielt das Olifant eine Rolle. [Karstädt, Georg u. a.: Horninstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 35648]
Die in der Art von Olifanten geformten goldenen Hr. waren wahrscheinlich Zierhörner. [Schiørring, Nils: Dänemark. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 19499]
Die letzten Platzgelder fielen an Olifant Island und Double Blue. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.2002]
Beides wirkte etwa für eine 1970–1971 geschriebene Komposition mit dem Titel „Olifant“ bestimmend, und dieser Titel spielt natürlich auf das sagenhafte Signalhorn Rolands an. [Die Zeit, 05.04.1974, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Olifant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Olifant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Olfaktorius
Olfaktorium
Olfaktometrie
Olfaktometer
Oleum
Oligakisurie
Oligarch
Oligarchie
Oligocholie
Oligochromämie