Olympiabewerbung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Olympiabewerbung · Nominativ Plural: Olympiabewerbungen
WorttrennungOlym-pia-be-wer-bung
WortzerlegungOlympiaBewerbung

Typische Verbindungen zu ›Olympiabewerbung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Olympiabewerbung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Olympiabewerbung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was sich davon realisieren lässt, wird vom Erfolg der Olympiabewerbung abhängen.
Die Welt, 13.11.2002
Die ganze Region müsse hinter der Olympiabewerbung stehen, wenn sie erfolgreich sein solle.
Der Tagesspiegel, 07.12.2001
Eine deutsche Olympiabewerbung zum Jahr 2012 habe einfach nur gut zu sein, einigten sie sich.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2001
Der Rat sah sich schließlich gezwungen, von der Olympiabewerbung Abstand zu nehmen.
Die Zeit, 29.10.1998, Nr. 45
Doch nach der gescheiterten Olympiabewerbung fehlen mehrere Millionen Mark für die Fertigstellung.
Bild, 21.02.2000
Zitationshilfe
„Olympiabewerbung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Olympiabewerbung>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Olympiaauswahl
Olympiaabzeichen
Olympia-Teilnahme
Olympia
Olymp
Olympiaboykott
Olympiade
Olympiadelegation
Olympiadorf
Olympiadritte