Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Olympiaboykott, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Olym-pia-boy-kott
Wortzerlegung Olympia Boykott

Verwendungsbeispiele für ›Olympiaboykott‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun dachten auch etliche afrikanische Länder laut über einen Olympiaboykott nach. [Die Zeit, 16.10.2008, Nr. 32]
Daher tut ihm der Olympiaboykott von 1984 bis heute weh. [Bild, 18.10.2001]
Der Rheinländer hätte womöglich noch mehr gewonnen, wäre ihm der Olympiaboykott 1980 nicht dazwischengeraten. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.1994]
Hitler lehnte strikt ab und drohte, bei einem Olympiaboykott „rein deutsche Olympische Spiele“ zu organisieren. [Die Zeit, 01.08.1986, Nr. 32]
In Europa ist die Bundesrepublik mit ihrer Beteiligung am Olympiaboykott weitgehend isoliert. [Die Zeit, 30.05.1980, Nr. 23]
Zitationshilfe
„Olympiaboykott“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Olympiaboykott>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Olympiabewerbung
Olympiaauswahl
Olympiaabzeichen
Olympia-Teilnahme
Olympia
Olympiade
Olympiadelegation
Olympiadorf
Olympiadritte
Olympiagelände