Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Olympiadritte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Olympiadritten · Nominativ Plural: Olympiadritte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Olympiadritten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Olympiadritte.
Aussprache 
Worttrennung Olym-pia-drit-te
Wortzerlegung Olympia Dritte

Typische Verbindungen zu ›Olympiadritte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Olympiadritte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Olympiadritte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Olympiadritten von 2000 gewannen vor elf Jahren den ersten Titel. [Die Welt, 04.09.2004]
Am Ende setzte sich der Olympiadritte dann doch noch souverän durch. [Bild, 28.05.1998]
Der Olympiadritte von 1996 orientiert sich nicht so sehr am direkten Vergleich. [Der Tagesspiegel, 19.12.2002]
Wie es danach weiter geht, ist noch offen ", sagte der Olympiadritte von Atlanta 1996. [Die Zeit, 03.03.2012 (online)]
Im ersten Drittel hielt das deutsche Team gegen den Olympiadritten Finnland gut mit. [Die Zeit, 10.02.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Olympiadritte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Olympiadritte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Olympiadorf
Olympiadelegation
Olympiade
Olympiaboykott
Olympiabewerbung
Olympiagelände
Olympiagold
Olympiajahr
Olympiakader
Olympiakandidat