Olympiagelände, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Olympiageländes · Nominativ Plural: Olympiagelände · wird meist im Singular verwendet
WorttrennungOlym-pia-ge-län-de
WortzerlegungOlympiaGelände
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Gelände (2), auf dem sich die für die Austragung der Olympischen Spiele erforderlichen Gebäude und Anlagen befinden
Beispiele:
In der Hafencity [von Hamburg] […] ist das Olympiagelände mit Stadion, Schwimmhalle, Boulevard und Dorf (auch auf Schiffen) geplant. [Bild, 05.11.2001]
Von der Landesregierung hängen etwaige Um- oder Neubauten in Berlin ab; das Land ist nämlich Eigner von Olympiastadion und Olympiagelände. [Süddeutsche Zeitung, 22.11.2017]
Die russischen Gastgeber hatten auf dem Olympiagelände extra ein neues Gebäude errichtet, in dem die Dopingproben analysiert wurden. [Die Zeit, 13.05.2016 (online)]
Das gesamte Olympiagelände, mit Olympischem Dorf und Schulsportanlagen, ist als Ensemble gewürdigt worden. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.1997]

Typische Verbindungen zu ›Olympiagelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Olympiagelände‹.

Zitationshilfe
„Olympiagelände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Olympiagel%C3%A4nde>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Olympiadritte
Olympiadorf
Olympiadelegation
Olympiade
Olympiaboykott
Olympiagold
Olympiajahr
Olympiakader
Olympiakämpfer
Olympiakandidat