Olympiakader, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungOlym-pia-ka-der
WortzerlegungOlympiaKader

Typische Verbindungen zu ›Olympiakader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Olympiakader‹.

Verwendungsbeispiele für ›Olympiakader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst aber ist Lee gestern mit seinem Olympiakader in Rostock angekommen.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.2004
Dort gehörte er zwar zum Olympiakader, wurde jedoch noch nicht für den Medaillenkampf nominiert.
Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52
Er war DDR-Meister, sogar im Olympiakader, aber er gehörte nie zu den Besten.
Bild, 04.11.2005
Und schließlich - aus keiner Region in Deutschland kommen so viele Olympiakader wie aus Berlin.
Die Welt, 24.06.2000
Sie sollten seinen Sohn in den Olympiakader aufnehmen, ihn aber von Qualifikationsrennen freistellen; an den von ihm ausgehandelten Ausrüsterverträgen möge auch niemand mäkeln.
Der Spiegel, 06.02.1984
Zitationshilfe
„Olympiakader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Olympiakader>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Olympiajahr
Olympiagold
Olympiagelände
Olympiadritte
Olympiadorf
Olympiakämpfer
Olympiakandidat
Olympiamannschaft
Olympiamedaille
Olympianorm