Ombudsmann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ombudsmann(e)s · Nominativ Plural: Ombudsmänner
Aussprache 
Worttrennung Om-buds-mann
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Ombudsfrau, Ombudsleute

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Ombudsmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ombudsmann‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ombudsmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An jeder Uni gibt es dafür einen sogenannten Ombudsmann, an den man sich vertraulich wenden kann.
Die Zeit, 04.01.2010, Nr. 01
In solchen Fällen kann der Ombudsmann höchstens versuchen, günstigere Alternativen für eine Versicherung zu finden.
Der Tagesspiegel, 03.03.2004
Bereinigt die Bank den Fall nicht, schreitet der Ombudsmann ein.
Die Welt, 14.08.2003
Der Ombudsmann sei vor allem für jüngere Wissenschaftler wichtig, die Fehlverhalten in der Forschung melden wollten.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.1998
Doch ab 1. Oktober hilft zum ersten Mal auch ein Ombudsmann.
Bild, 27.09.2001
Zitationshilfe
„Ombudsmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ombudsmann>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ombudsleute
Ombudsfrau
ombrophob
ombrophil
Ombrometer
Omega
Omega-3-Fettsäure
Omelett
Omelette
Omen