Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

Omnibusfahrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Omnibusfahrers · Nominativ Plural: Omnibusfahrer
Aussprache [ˈɔmnibʊsˌfaːʀɐ]
Worttrennung Om-ni-bus-fah-rer
Wortzerlegung OmnibusFahrer

Verwendungsbeispiele für ›Omnibusfahrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der DDR hatte er eine dreijährige Berufsausbildung zum Omnibusfahrer gemacht.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2004
Übrigens hatten die Omnibusfahrer den Präsidenten durch einen Streik begrüßt.
Die Zeit, 29.04.1966, Nr. 18
Ergänzt wird das Angebot durch Methoden und Fitnessübungen zur Verbesserung der Kondition des Omnibusfahrers.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.2000
Der vom Führer mit der Bekämpfung von Omnibusunfällen beauftragte Korpsführer Hühnlein gibt Richtlinien zur Eignungsprüfung der Omnibusfahrer heraus.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 1095
Wir sprachen über Sandalen, Germania und das Beten, das ihm helfe, Geometrie zu lernen; nach dem Novizen-Jahr wolle er zunächst Omnibusfahrer werden.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Omnibusfahrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Omnibusfahrer>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Omnibusdepot
Omnibusbahnhof
Omnibus
Ommatidium
Omladina
Omnibusfahrt
Omnibushaltestelle
Omnibushof
Omnibuslinie
Omnibusnetz