Omnibusfahrt

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOm-ni-bus-fahrt (computergeneriert)
WortzerlegungOmnibusFahrt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Omnibusfahrt ist in Rio nicht weniger abenteuerlich als eine Taxifahrt.
Die Zeit, 14.03.1969, Nr. 11
In großen Reiseprospekten wurden Omnibusfahrten an bestimmten Tagen zu bestimmten Orten angekündigt.
Die Zeit, 06.08.1953, Nr. 32
Die größte touristische Attraktion waren nicht die Nazi-Stätten, sondern die Omnibusfahrt auf den Kehlstein.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2004
Die internationale Hafen-, die größte Chinastadt, man sagt 6 Millionen E. Omnibusfahrt durch breite gut erleuchtete Boulevards - weit hinaus.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1958. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1958], S. 643
Meistens ist Sotschi Aus-gangspunkt für solche Omnibusfahrten durch außerordentlich reizvolle Schluchten und über zahlreiche Serpentinen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 195
Zitationshilfe
„Omnibusfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Omnibusfahrt>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Omnibusdepot
Omnibusbahnhof
Omnibus
Ommatidium
Omladina
Omnibushaltestelle
Omnibushof
Omnibuslinie
Omnibusnetz
Omnibusreise