Omnibusschaffner

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOm-ni-bus-schaff-ner
WortzerlegungOmnibusSchaffner

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und deshalb hat er einem Omnibusschaffner einen Penis auf die Hose gemalt.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.1999
Der Omnibusschaffner fordert einen Fahrgast, der nicht zahlen will, zum Verlassen des Fahrzeugs auf.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 451
Die Cable-Car-Fahrer und Omnibusschaffner streikten aus Sympathie mit den Handwerkern.
Die Zeit, 11.06.1976, Nr. 25
Und was hätte der Omnibusschaffner, auf diesem pariser Omnibus, mit mir gemacht, wenn wir uns in jenen Jahren begegnet wären?
Tucholsky, Kurt: Vision. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924]
Der Londoner Verkehrswerbung hatte ihn als Omnibusschaffner angeworben und seine Reise bezahlt.
Die Zeit, 20.09.1985, Nr. 39
Zitationshilfe
„Omnibusschaffner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Omnibusschaffner>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Omnibusreise
Omnibusnetz
Omnibuslinie
Omnibushof
Omnibushaltestelle
omnipotent
Omnipotenz
omnipräsent
Omnipräsenz
Omniszienz