Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ondit, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung On-dit (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich Gerücht

Verwendungsbeispiele für ›Ondit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frauen legten weitaus mehr an zusätzlichen Jahren zu, erwiesen sich – zumindest was die Überlebenskraft betrifft – zunehmend dem Ondit entgegen als die viel stärkere Hälfte. [Der Spiegel, 13.01.1986]
Solange Daum Erfolg hatte und nur Vereinstrainer war, verdunsteten diese Ondits. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.2000]
Auch die Signale und Ondits aus der „Baracke“ stimmen da nicht optimistisch. [Die Zeit, 10.09.1993, Nr. 37]
Er hat es wiedergefunden, nachdem es ihm, einem Ondit zufolge, im Kosovo‑Krieg abhanden gekommen war. [Die Welt, 20.04.1999]
Einem Ondit zufolge soll er jeden Donnerstagabend ihr von Radio Kairo übertragenes berühmtes Konzert gehört haben. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.1997]
Zitationshilfe
„Ondit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ondit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ondes Martenot
Onanist
Onanie
Onager
On
Ondulation
Ondulierung
One-Man-Show
One-Night-Stand
Oneirodynia