Onkelehe

WorttrennungOn-kel-ehe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Zusammenleben einer verwitweten Frau mit einem Mann, den sie nicht heiratet, um ihre Witwenrente o. Ä. nicht zu verlieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Ehe ohne Trauschein · eheähnliche Gemeinschaft · zusammenleben wie Mann und Frau  ●  Onkelehe  veraltet · nichteheliche Lebensgemeinschaft  Amtsdeutsch · wilde Ehe  veraltend · ↗Bratkartoffelverhältnis  ugs., veraltet · ↗Konkubinat  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist besonders dann der Fall, wenn eine Onkelehe sittlich begründet ist und sich als vorteilhaft für die Kinder erweist.
Die Zeit, 16.09.1966, Nr. 38
Diese lebt in einer Onkelehe mit einem alten Junggesellen und Kriegsteilnehmer, hat sich aber in den letzten Jahren aus diesem eheähnlichen Verhältnis ganz zurückgezogen.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 81
Zitationshilfe
„Onkelehe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Onkelehe>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Onkel
Oniomanie
ongharese
ongarese
Onestepp
onkelhaft
onkeln
Onkogen
Onkogenese
Onkologe