Onkogen

WorttrennungOn-ko-gen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gen, das die Entstehung von bösartigen Geschwülsten bewirken kann

Typische Verbindungen zu ›Onkogen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Onkogen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Onkogen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders leicht haben sie es dann, wenn die Tumorzellen über besonders auffällige genetische Veränderungen verfügen, über so genannte Onkogene.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.2001
Wie wollen wir ohne Manipulation diese Krebsgene („Onkogene“) wieder ausschalten?
Die Zeit, 25.03.1994, Nr. 13
Allermindeste Voraussetzung scheint zu sein, daß sich Mutationen in mehreren Genen anhäufen, darunter auch in Onkogenen.
Die Zeit, 20.10.1989, Nr. 43
Die "Onkogene" wurden zuerst in Viren entdeckt, die Tumoren in Tieren auslösen können.
o. A.: Das Krebsgen-Puzzle. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Aber nicht nur in den Tumorzellen von Leonhardts Mäusen tritt das Onkogen verstärkt auf, sondern auch humane Lymphome bilden es in größerer Dosis.
Der Tagesspiegel, 13.02.2004
Zitationshilfe
„Onkogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Onkogen>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
onkeln
onkelhaft
Onkelehe
Onkel
Oniomanie
Onkogenese
Onkologe
Onkologie
onkologisch
Onkolyse