Onlinekommunikation, die

Alternative Schreibung Online-Kommunikation
Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung On-line-kom-mu-ni-ka-ti-on ● On-line-Kom-mu-ni-ka-ti-on
Wortzerlegung online Kommunikation
Rechtschreibregel § 45 (1)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

EDV Kommunikation mithilfe einer EDV-Einrichtung

Verwendungsbeispiele für ›Onlinekommunikation‹, ›Online-Kommunikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber mit dem Fernschreiber hatte das Zeitalter der Onlinekommunikation bereits begonnen. [Die Zeit, 18.06.2013, Nr. 23]
Das sind die Kernfragen, die sich eine Organisation stellen muss, um die Onlinekommunikation sinnvoll gestalten zu können. [Die Zeit, 26.06.2013, Nr. 27]
Es war der erste Wahlkampf, in dem die Parteien Onlinekommunikation ernst genommen haben. [Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40]
Erfolgreiche Onlinekommunikation ist eben nicht das Einbauen eines Like‑Buttons auf der Webseite, sondern das Einbinden von Menschen in die Organisation. [Die Zeit, 26.06.2013, Nr. 27]
Prism ist ein System, mit dessen Hilfe die NSA die Onlinekommunikation von Menschen aus aller Welt überwachen kann. [Die Zeit, 27.06.2013, Nr. 23]
Zitationshilfe
„Onlinekommunikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Onlinekommunikation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Onlinejournalismus
Onlinehändlerin
Onlinehändler
Onlinehandel
Onlinegeschäft
Onlinekriminalität
Onlinemarketing
Onlinepetition
Onlineplattform
Onlineportal