Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Onlineshop, der

Aus dem Englischen stammende Zusammensetzungen aus einem Adjektiv und einem Nomen werden regelgemäß zusammengeschrieben, wenn die Hauptbetonung auf dem ersten Bestandteil liegt. Oft wird bei diesen Komposita aber ein Bindestrich gesetzt, damit sie besser lesbar sind.
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Onlineshops · Nominativ Plural: Onlineshops
Aussprache  [ˈɔnlaɪ̯nˌʃɔp]
Worttrennung On-line-shop
Wortzerlegung online Shop
Rechtschreibregel § 37 (E4)
Herkunft Englisch
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Website mit einem durch Bilder dargestellten Angebot an Waren oder Dienstleistungen eines oder mehrerer Händler, Unternehmen, Marken, auf der Kunden ausgesuchte Artikel in einen virtuellen Warenkorb legen, sie bargeldlos bezahlen und an eine angegebene Adresse liefern lassen können
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein eigener Onlineshop (= im Internet präsentiertes Warenangebot eines Händlers, der zugleich einen real existierenden Laden betreibt); ein großer, guter, seriöser, geprüfter, etablierter Onlineshop
als Akkusativobjekt: jmd. betreibt, eröffnet, startet einen Onlineshop
in Präpositionalgruppe/-objekt: im Onlineshop einkaufen, bestellen; etw. in einem Onlineshop anbieten
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Onlineshop für Musik
Beispiele:
Der erste Onlineshop Europas war geboren. Mit Katalog, Suchfunktion, Registrierung, Warenkorb, Check‑out – wie bei heutigen Onlineshops. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2018]
Am 11. August 1994 kaufte erstmals ein Mensch ein Produkt in einem Onlineshop. NetMarket hieß die Seite[…]. Bestellung und Bezahlung wurden darauf zum ersten Mal sicher verschlüsselt und per Kreditkarte abgewickelt, so wie das heute noch üblich ist. [Welt am Sonntag, 11.08.2019, Nr. 32]
Verlässlichen Schätzungen zufolge kamen im vergangenen Jahr rund 70 Millionen […] [Post-]Sendungen [aus China] bei deutschen Privathaushalten an. Bestellt wird immer öfter direkt in chinesischen Onlineshops und längst nicht mehr jedes Mal bei den Onlineriesen (= bei den großen Online-Marktplätzen) Amazon oder Ebay. [Die Welt, 21.06.2019]
[…] Media Markt und Saturn [verfügen] neben ihren Filialen auch über eigene Online-Shops. [Der Standard, 22.10.2014]
Viele Produkte sind in ausländischen Online-Shops günstiger. [Die Welt, 02.04.2011]
Die Wiener Jungdesignerin […] vermarktet ausschließlich über ihren Onlineshop […] hochpreisige Handtaschen und Schmuckentwürfe. [Der Standard, 08.01.2002]
Der internationale Trend macht auch vor Österreich nicht Halt und so investieren die heimischen Lebensmittelhändler in den Aufbau ihrer Online Shops, die Erweiterung des Sortiments, sowie in die Lieferkapazitäten. [Der Standard, 24.10.2016] ungültige Schreibung

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
E-Shop · Internetshop · Onlineshop · Onlinestore · Webshop · Webstore
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Onlineshop‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Onlineshop‹.

Zitationshilfe
„Onlineshop“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Onlineshop>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Onlineredaktion
Onlinerecherche
Onlineportal
Onlineplattform
Onlinepetition
Onlineshopping
Onlinespiel
Onlinesuche
Onlinesucht
Onlinetext