Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Operation, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Operation · Nominativ Plural: Operationen
Aussprache
WorttrennungOpe-ra-ti-on (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Operation‹ als Erstglied: ↗Operationsbasis · ↗Operationsforschung · ↗Operationsplan · ↗Operationssaal · ↗Operationsschwester · ↗Operationstisch · ↗Operationstrakt · ↗operationell
 ·  mit ›Operation‹ als Letztglied: ↗Augenoperation · ↗Bauchoperation · ↗Bruchoperation · ↗Bypass-Operation · ↗Bypassoperation · ↗Finanzoperation · ↗Friedensoperation · ↗Geldoperation · ↗Grundoperation · ↗Herzoperation · ↗Knieoperation · ↗Kooperation · ↗Lungenoperation · ↗Magenoperation · ↗Militäroperation · ↗Nierenoperation · ↗Rechenoperation · ↗Vergleichsoperation
 ·  ›Operation‹ hat die Kurzform: ↗OP2
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Eingriff eines Chirurgen
Beispiele:
eine kleine, harmlose, kosmetische, schwierige, gewagte, komplizierte, lebensgefährliche, geglückte Operation
eine Operation war nötig, unumgänglich
eine Operation scheuen, vermeiden wollen
eine Operation vornehmen
sich einer Operation unterziehen müssen
2.
Wissenschaft materieller oder ideeller Prozess, der in der Anwendung einer materiellen oder ideellen Einwirkung auf etw. besteht
Beispiel:
die Arbeitsvorgänge an einem Werkstück sind Operationen
Umformung mathematischer Ausdrücke nach bestimmten Regeln, Rechenvorgang
Beispiele:
der Rechner führt durch ein Programm festgelegte Operationen aus
mathematische, logische Operationen
die Operation des Potenzierens
3.
nach einheitlichem Plan durchgeführte (militärische) Unternehmung
Beispiele:
die Operationen der Truppe, Flotte
eine geplante, strategische, militärische Operation
diese Operation wurde rechtzeitig erkannt, vereitelt
eine Operation durchführen
Aber Macheaths geschäftliche Operationen duldeten keine Schranken [BrechtDreigroschenroman304]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

operieren · Operation · Operateur · operativ · Kooperation · kooperieren
operieren Vb. ‘handeln, verfahren’ (1. Hälfte 16. Jh.; in militärischem Sinne seit 19. Jh.), ‘Wirkung zeigen, wirken’ (Mitte 16. Jh., bes. als Wort der Apothekersprache), ‘einen chirurgischen Eingriff vornehmen’ (Anfang 18. Jh.), entlehnt aus lat. operārī ‘beschäftigt sein, arbeiten, wirken, verrichten’, einem Denominativum zu lat. opus (Gen. operis) ‘Arbeit, Beschäftigung, Handlung, Werk’ bzw. lat. opera ‘Arbeit, Tätigkeit, Mühe’. Gelegentlicher Einfluß von mfrz. frz. opérer (gleicher Herkunft) auf das Dt. ist wahrscheinlich. Operation f. ‘Verfahrensart, Verlauf von Krankheiten, Vorgang, Einfluß, Wirkung von Heilverfahren’ (1. Hälfte 16. Jh.), ‘chrirurgischer Eingriff’ (2. Hälfte 16. Jh.), ‘zielgerichtete Bewegung eines militärischen Verbandes’ (Ende 17. Jh.), aus lat. operātio (Gen. operātiōnis) ‘das Arbeiten, Arbeit, Verrichtung, Gewerbe’ (zu lat. operārī, s. oben), möglicherweise mit gelegentlichem Einfluß von gleichbed. mfrz. frz. opération. Operateur m. ‘Wundarzt, operierender Arzt’ (1. Hälfte 18. Jh.), frz. opérateur; seit Mitte 19. Jh. von Chirurg verdrängt. operativ Adj. ‘wirkend, tätig eingreifend, eine Operation betreffend’ (2. Hälfte 19. Jh.), frz. opératif. Kooperation f. ‘Zusammenarbeit, Zusammenwirken’ (um 1800), frz. coopération. kooperieren Vb. ‘zusammenarbeiten, -wirken, mitwirken’ (um 1800), frz. coopérer.

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsgang · ↗Arbeitsvorgang · Operation · ↗Verfahren
Unterbegriffe
  • Ausweidung  ●  ↗Eviszeration  fachspr. · ↗Exenteration  fachspr.
  • Ultraschallschwingläppen  ●  Ultraschallbohren  veraltet
  • Treibarbeit · ↗Treiben
  • Spritzgießen · ↗Spritzguss · ↗Spritzgussverfahren
  • Gleitschleifen · Gleitspanen · Trowalieren · Trowalisieren
  • Thomas-Gilchrist-Verfahren · Thomas-Verfahren · basisches Windfrischverfahren
  • LD-Verfahren · Linz-Donawitz-Verfahren
  • Flammofenfrischen · Puddelverfahren
  • Floatglasverfahren · Floatprozess
  • Garben · Gärben · Raffinerieren
  • Ausgleichsglühen · Diffusionsglühen · Homogenisierungsglühen
  • Homogenisieren · Lösungsglühen
  • Homogenisierung · Zellaufschluss
  • Erschließung · ↗Katalogisierung
  • auslöten · entlöten
  • (durch Lötmetall) verschmelzen · ↗löten
Synonymgruppe
Aktion · ↗Handlung · Operation · ↗Tat
Oberbegriffe
  • Irgendetwas
Unterbegriffe
Assoziationen
Medizin
Synonymgruppe
Eingriff · Operation · medizinischer Eingriff  ●  ↗OP  Abkürzung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • operiert werden  ●  unters Messer kommen  ugs.
  • Facharzt für Anästhesiologie · ↗Narkosearzt  ●  Anästhesiologe  fachspr. · ↗Anästhesist  fachspr.
  • Beipass · ↗Bypass
  • Einwilligung nach erfolgter Aufklärung · informierte Einwilligung
  • hypothermischer Herzstillstand · tiefe Hypothermie
  • rekonstruktiv · wiederherstellend
Computer
Synonymgruppe
Einzelschritt · Operation · Rechengang · Rechenschritt · Verarbeitungsschritt
Computer
Synonymgruppe
Manipulation · Operation (Lese-/Schreibop.) · ↗Zugriff
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Handstreich · Operation · ↗Schlag  ●  ↗Coup  franz.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Aktion · ↗Einsatz · ↗Manöver · Operation
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Achillessehne Bestrahlung Chemotherapie Herzen Knie Patienten Sprunggelenk ambulante antiterroristische ausgeführt chirurgische durchgeführt erholt friedenserhaltenden großangelegten komplizierte kosmetische logische mathematische mehrstündigen militärischen notwendig plastische riskante unterziehen verdeckte verlaufen verschoben vorgenommen überstanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Operation‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Loch gelte es nun in einer Operation wieder zu schließen.
Die Zeit, 17.07.2013 (online)
Neben der Operation ist vor allem eine nachgehende Stabilisierung des Patienten wichtig.
Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 192
Schließlich mischte er sich auch in die strategische Leitung der Operationen ein.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 6598
Militärische Operationen verschiedener Art sind im Gange, und wir haben auch noch an andere Operationen zu denken.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Ein kleiner Teil davon verendete ziemlich rasch nach der Operation.
Wrzosek, Adam u. Maciesza, Adolf: Über die Entstehung, den Verlauf und die Vererbung der durch Rückenmarksverletzung hervorgerufenen Meerschweinchen-Epilepsie. In: Archiv f. Rassen- u. Gesellschafts- Biologie einschließlich Rassen- u. Gesellschafts- Hygiene, 11 (1914/15) Nr. 3, 289-294, S. 282
Zitationshilfe
„Operation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Operation>, abgerufen am 20.01.2018.

Weitere Informationen …