Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Operationsbasis, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ope-ra-ti-ons-ba-sis
Wortzerlegung Operation Basis
eWDG

Bedeutung

Basis für (militärische) Unternehmungen

Typische Verbindungen zu ›Operationsbasis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Operationsbasis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Operationsbasis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Militärisch gesehen war Shu leicht zu verteidigen, bildete aber keine günstige Operationsbasis für Offensiven. [Frankel, Hans H.: China bis 960. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2494]
Die ohnehin schmale Operationsbasis, die wir haben, wird nur noch schmaler. [konkret, 1981]
Die derzeit auf dem Tisch liegende Liste sei "keine gute Operationsbasis. [Süddeutsche Zeitung, 03.12.2001]
Allmählich wird man dann immer mehr Plätze besetzen und die Operationsbasis ausdehnen können. [Koch, Robert: Ergebnisse der vom Deutschen Reich ausgesandten Malariaexpedition. In: J. Schwalbe (Hg.), Gesammelte Werke von Robert Koch - Bd. 2 Teil 1, Leipzig: Thieme 1912 [1900], S. 446]
Die Terroristen hätten auf österreichischem Gebiet ihre Operationsbasis und fänden dort ihren Schutz. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]]
Zitationshilfe
„Operationsbasis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Operationsbasis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Operationalismus
Operationalisierung
Operation
Operating
Operateur
Operationsbericht
Operationsbesteck
Operationsdauer
Operationsfeld
Operationsforschung