Operationsforschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOpe-ra-ti-ons-for-schung
eWDG, 1974

Bedeutung

Forschung, die sich mit der Vorbereitung von Entscheidungen auf ökonomischem, soziologischem oder militärischem Gebiet befasst

Typische Verbindungen zu ›Operationsforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Operationsforschung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Operationsforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben der M. im engeren Sinne gewannen die Kybernetik und die Operationsforschung an Gewicht.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4310
Ebenso verhält es sich mit der Anwendung der Kybernetik, der elektronischen Datenverarbeitung, der Operationsforschung und anderer Mittel und Methoden.
Urania, 30.09.1968
Daneben bildeten sich Interessengemeinschaften für Lagerhaltungsmodelle, für Mathematische Statistik, für Intervallmathematik, für Mathematische Optimierung und für Operationsforschung in der metallverarbeitenden Industrie.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1605
Zitationshilfe
„Operationsforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Operationsforschung>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Operationsfeld
Operationsdauer
Operationsbesteck
Operationsbericht
Operationsbasis
Operationsgebiet
Operationsindikation
Operationsklammer
Operationslampe
Operationsleuchte