Operationsplan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOpe-ra-ti-ons-plan
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Operationsbasis

Typische Verbindungen zu ›Operationsplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Operationsplan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Operationsplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man muß versuchen, so schnell wie möglich den russischen Operationsplan zu durchkreuzen.
Die Zeit, 10.11.1955, Nr. 45
Sie wußten doch, wie wichtig es war, einen Operationsplan mit absoluter Klarheit zu entwerfen, nicht wahr?
o. A.: Einhundertneunundzwanzigster Tag. Dienstag, 14. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25135
War der Operationsplan, für den die Gruppen schon seit Monaten eingeteilt waren, über den Haufen geworfen?
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 331
Für die Bekämpfung des »Feindes« wurden menschenverachtende Operationspläne ausgearbeitet und kalt-kalkulierend in die Tat umgesetzt.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2946
Der Gerichtshof wird bemerken, daß von Januar an die Operationspläne für die Invasion Norwegens und Dänemarks auf dem normalen dienstlichen Wege eingeleitet worden sind.
o. A.: Fünfzehnter Tag. Freitag, 7. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 28863
Zitationshilfe
„Operationsplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Operationsplan>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Operationsnarbe
Operationsmethode
Operationsleuchte
Operationslampe
Operationsklammer
Operationssaal
Operationsschwester
Operationsteam
Operationstechnik
Operationstisch