Operettenbuffo, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Operettenbuffos · Nominativ Plural: Operettenbuffos/Operettenbuffi
WorttrennungOpe-ret-ten-buf-fo
WortzerlegungOperetteBuffo

Verwendungsbeispiele für ›Operettenbuffo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie ein Operettenbuffo nach erfolgreicher Premiere grüßte Otto Rehhagel in die jubelnde Fanschar, die erhobenen Hände weihevoll vor dem Gesicht gefaltet.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.1996
Irgendwann vor dem zweiten Weltkrieg lernt Jahoda am Theater Brünn (Tschechien) Elstners Vater Erich (Operettenbuffo) kennen.
Bild, 27.07.2001
Jassir Arafat, der zittrige Operettenbuffo aus dem blutigen Märchen "Tausend-und-eine-Dummheit", nun tritt er ab.
Die Welt, 30.10.2004
Der beleibte Mittsechziger, der mit gefärbten Haaren und etwas zu breiten Nadelstreifen die Volkstümlichkeit eines Operettenbuffos ausstrahlt, ist aber auf die Amerikaner in Taszár böse.
Die Zeit, 21.02.1997, Nr. 9
Zitationshilfe
„Operettenbuffo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Operettenbuffo>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Operette
Operator
Operativstab
Operativplan
Operativität
Operettenfilm
operettenhaft
Operettenkomponist
Operettenkonzert
Operettenlibrettist