Opernbühne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOpern-büh-ne
WortzerlegungOperBühne
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Opernhaus als kulturelle Institution

Thesaurus

Synonymgruppe
Oper · Opernbühne · ↗Opernhaus
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Opernbühne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opernbühne‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opernbühne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wagte sich auch, mit großem Erfolg, auf die Opernbühne.
Der Tagesspiegel, 15.12.2003
Nicht umsonst fuhr er mittlerweile auch auf der Opernbühne Triumphe ein.
Die Welt, 27.04.1999
Schneller hatte die Wirklichkeit nie zuvor auf die Opernbühne gefunden.
Fath, Rolf: Werke - T. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 18788
Nur zögernd wandte er sich seit 1695 der Opernbühne zu.
Launay, Denise: La Coste. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 40973
Bachs Licht hat nicht den europäischen Opernbühnen seiner Zeit geschienen; um so glänzender scheint es der Nachwelt.
Mann, Michael u. Heartz, Daniel: Die europäische Musik von den Anfängen bis zu Beethoven. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.), Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 16162
Zitationshilfe
„Opernbühne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernb%C3%BChne>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernbuffo
Opernbesuch
Opernballett
Opernball
Opernaufführung
Operndebüt
Operndirektor
Opernduett
Opernensemble
Opernfan