Opernball, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungOpern-ball
WortzerlegungOperBall2

Typische Verbindungen zu ›Opernball‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opernball‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opernball‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Irgendwann bin ich dann zum Opernball nach Wien gefahren, obwohl ich nichts für Bälle übrig habe, aber meine Frau wollte da gern mal hin.
Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34
Den Opernball gibt es seit 45 Jahren, und fast ebenso traditionell sind die Demonstrationen dagegen.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.2000
Ich gehöre, müssen Sie wissen, zu den wenigen treuen Besuchern der Demonstrationen gegen den Opernball.
konkret, 1990
Prunkvolle Opernbälle halfen, die Oper populär zu machen, und schufen zusätzliche Einnahmequellen.
Krengel-Strudthoff, Ingeborg: Opernintendant. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 44186
Vorläufer des 1935 erstmals als Opernball veranstalteten Festes waren die seit 1877 durchgeführten Redouten der Hofoper.
o. A. [si]: Opernball. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Zitationshilfe
„Opernball“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernball>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernaufführung
Opernarie
Operment
operieren
operierbar
Opernballett
Opernbesuch
Opernbuffo
Opernbühne
Operndebüt