Operndirektor

WorttrennungOpern-di-rek-tor
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Direktor, Oberspielleiter einer Oper

Typische Verbindungen zu ›Operndirektor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Operndirektor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Operndirektor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mal habe ich dirigiert, mal war ich nur dein Operndirektor.
Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49
Mit größter Leidenschaft liebte er die Musik, Operndirektor wäre er gerne geworden.
Die Welt, 22.09.1999
Nach einem Engagement als Spielleiter in Köln ging er 1957 als Oberspielleiter (1959 Operndirektor) nach Leipzig.
o. A.: H. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7945
Unmittelbar darauf starb Staegemann unerwartet, die Stadt vertraute dem unerprobten Leiter nur das Schauspiel an und ernannte Nikisch zum Operndirektor.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5198
In Berlin begeht der frühere Operndirektor, Kammersänger Hermann Gura, sein 50jähriges Bühnenjubiläum.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1512
Zitationshilfe
„Operndirektor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Operndirektor>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Operndebüt
Opernbühne
Opernbuffo
Opernbesuch
Opernballett
Opernduett
Opernensemble
Opernfan
Opernfassung
Opernfestspiel