Opernglas, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungOpern-glas
WortzerlegungOperGlas1
eWDG, 1974

Bedeutung

kleines Fernglas mit weitem Gesichtsfeld und geringer Vergrößerung zur Beobachtung auf mäßige Entfernung

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Opernfernglas · ↗Operngucker · ↗Theaterglas  ●  Opernglas  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Opernglas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opernglas‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opernglas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man wird ein Opernglas brauchen, um sie erkennen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2001
Eine Frau zückt ein Opernglas, damit sie besser sehen kann.
Bild, 30.08.1997
Ich kann mein Opernglas Dir leihen im Theater und Komplimente über seine Tochter machen zu Deinem Vater.
Altenberg, Peter: Was der Tag mir zuträgt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1901], S. 1049
Sie blickt durch ihr Opernglas zu dem Bettchen hinüber, nickt mit dem Kopf, lächelt sehr hochmütig und klatscht dreimal in die Hände.
Kästner, Erich: Das doppelte Lottchen, Hamburg: Dressler 1996 [1949], S. 77
Man versorge sich rechtzeitig mit Programm, Partitur und Opernglas und borge sich diese Dinge nicht von seinen Nachbarn aus.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 123
Zitationshilfe
„Opernglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernglas>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernführer
Opernfreund
Opernfestspiel
Opernfassung
Opernfan
Operngucker
opernhaft
Opernhaus
Opernheld
Opernintendant