Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Opernintendant, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Opernintendanten · Nominativ Plural: Opernintendanten
Aussprache 
Worttrennung Opern-in-ten-dant

Typische Verbindungen zu ›Opernintendant‹ (berechnet)

berliner frankfurter hamburger kölner leipziger münchner pariser scheidend stuttgarter zürcher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opernintendant‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opernintendant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Kriegsschluß ergriff Reiner Minten als vorläufiger Opernintendant die Initiative zum Wiederbeginn eines geregelten Opernbetriebes. [Sievers, Heinrich: Hannover. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 26132]
Wenn ein neuer Opernintendant sein Amt antritt, riecht es im Theater überall nach frischer Farbe. [Die Zeit, 24.11.2008, Nr. 47]
Schweigt sie ihn tot, bis er gehen muss, wie gerade der Opernintendant Langevoort? [Die Welt, 07.05.2003]
Aber ohne diese Übung wird und bleibt kein Mensch Opernintendant. [Die Zeit, 31.05.2010, Nr. 22]
Die Opernintendanten mochten den Tanz nicht in die Freiheit entlassen, weil Ballett im Vergleich zu Opern billig ist und Geld bringt. [Die Zeit, 24.11.2004, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Opernintendant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernintendant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernheld
Opernhaus
Operngucker
Opernglas
Opernführer
Opernkomponist
Opernkonzert
Opernlibrettist
Opernlibretto
Opernloge