Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Opernkomponist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Opernkomponisten · Nominativ Plural: Opernkomponisten
Aussprache 
Worttrennung Opern-kom-po-nist
Wortzerlegung Oper Komponist

Typische Verbindungen zu ›Opernkomponist‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opernkomponist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opernkomponist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn genaugenommen betrachtet er seine Werke als Opern und sich als Opernkomponisten. [Die Zeit, 21.04.1989, Nr. 17]
Wir durften das Werk eines der ganz großen und doch längst allseits belichteten Opernkomponisten neu entdecken. [Die Welt, 16.05.2003]
Es ist eigentümlich, daß es nur gerade die Opernkomponisten sind, die er gelten lassen will. [Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871]
Als Opernkomponist ist Heger erst in den letzten Jahren hervorgetreten. [Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 921]
Von einem Tag auf den anderen war Mascagni der neue Opernkomponist. [Fath, Rolf: Komponisten - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 22075]
Zitationshilfe
„Opernkomponist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernkomponist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernintendant
Opernheld
Opernhaus
Operngucker
Opernglas
Opernkonzert
Opernlibrettist
Opernlibretto
Opernloge
Opernmelodie