Opernkomponist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOpern-kom-po-nist

Typische Verbindungen zu ›Opernkomponist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opernkomponist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opernkomponist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir durften das Werk eines der ganz großen und doch längst allseits belichteten Opernkomponisten neu entdecken.
Die Welt, 16.05.2003
Denn genaugenommen betrachtet er seine Werke als Opern und sich als Opernkomponisten.
Die Zeit, 21.04.1989, Nr. 17
Es ist eigentümlich, daß es nur gerade die Opernkomponisten sind, die er gelten lassen will.
Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871
Als Pädagoge wie Komponist beeinflusste Massenet eine ganze Generation von Opernkomponisten.
Fath, Rolf: Komponisten - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 15654
Auch heute noch gilt C. neben Monteverdi als einer der bedeutendsten Opernkomponisten der frühen venezianischen Schule.
o. A.: C. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22487
Zitationshilfe
„Opernkomponist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernkomponist>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernintendant
Opernheld
Opernhaus
opernhaft
Operngucker
Opernkonzert
Opernlibrettist
Opernlibretto
Opernloge
Opernmelodie