Opernpartitur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Opernpartitur · Nominativ Plural: Opernpartituren
Aussprache 
Worttrennung Opern-par-ti-tur
Wortzerlegung Oper Partitur

Verwendungsbeispiele für ›Opernpartitur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wiederholt haben sie mit mancher halb vermoderten Opernpartitur erfolgreich das musiktheatralische Sommerloch gestopft. [Der Tagesspiegel, 20.07.2000]
Die Fülle des Wohllauts, die uns aus Gounods Opernpartitur entgegentönt, hat freilich ihren literarischen Preis. [Die Welt, 07.02.2005]
Doch bei einer Opernpartitur wie Figaro mit je 20 rund Notensystemen auf mehreren hundert Seiten ist das kaum möglich. [Die Zeit, 17.01.2007, Nr. 04]
Die Aufgabe des O. ist es, das in der Opernpartitur fixierte Werk im Einklang mit der mus. [o. A.: O. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21708]
Hier ist eine der überragenden Opernpartituren der letzten Zeit zu hören, eine kongeniale VermittlungVermittlung zwischen Tradition und Moderne. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.1996]
Zitationshilfe
„Opernpartitur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernpartitur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernname
Opernmusik
Opernmelodie
Opernloge
Opernlibretto
Opernplatte
Opernpremiere
Opernregie
Opernregisseur
Opernstar