Opernsängerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOpern-sän-ge-rin (computergeneriert)
WortzerlegungOperSängerin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftritt Dirigent Großmutter Karriere Komponist Mutter Schauspielerin Tochter amerikanisch auftreten ausgebildet berühmt ehemalig gefeiert gelernt heiraten russisch schwedisch singen spanisch sterben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opernsängerin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Opernsängerin kann ich nicht mehr werden, dafür ist es zu spät.
Die Zeit, 22.01.2001, Nr. 04
Ihr Vater John habe sie einst vor einem Essen mit der Opernsängerin gefragt, wie er sich benehmen sollte.
Der Spiegel, 19.12.1988
Er hatte sich in jungen Jahren mit einer Opernsängerin verheiratet, aber bald seine Familie im Stich gelassen.
Zanetti, Emilia: Guglielmi (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 35227
Es kennzeichnet Tosca als etwas theatralische Opernsängerin, aber zugleich als ehrlich liebende, hingebungsfähige Frau.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 408
In Wien stirbt die Opernsängerin Pia von Luba im Alter von 44 Jahren an einer Blutvergiftung.
o. A.: 1937. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7597
Zitationshilfe
„Opernsängerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opernsängerin>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opernsänger
Opernregisseur
Opernregie
Opernpremiere
Opernplatte
Opernstar
Operntenor
Operntext
Opfer
Opferaltar