Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Opferbüchse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Opferbüchse · Nominativ Plural: Opferbüchsen
Aussprache 
Worttrennung Op-fer-büch-se
Wortzerlegung Opfer Büchse1
eWDG

Bedeutung

Sammelbüchse in der Kirche

Verwendungsbeispiele für ›Opferbüchse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jede der Kirchen hat ihr Kreuz, ihr Fotomodel, ihre Opferbüchse. [Der Tagesspiegel, 14.03.2002]
Am Schluß des Gottesdienstes wird meist mit Hilfe von Opferbüchsen (Opferstöcken) gesammelt, die bei den Ausgängen der Kirche angebracht sind. [Weeber, R.: Kollektenwesen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 9498]
Zitationshilfe
„Opferbüchse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opferb%C3%BCchse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opferbrauch
Opferbereitschaft
Opferberatung
Opferbecken
Opferaltar
Opferfarre
Opferfest
Opferfeuer
Opferfreudigkeit
Opfergabe