Opferbüchse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungOp-fer-büch-se
WortzerlegungOpferBüchse1
eWDG, 1974

Bedeutung

Sammelbüchse in der Kirche

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jede der Kirchen hat ihr Kreuz, ihr Fotomodel, ihre Opferbüchse.
Der Tagesspiegel, 14.03.2002
Am Schluß des Gottesdienstes wird meist mit Hilfe von Opferbüchsen (Opferstöcken) gesammelt, die bei den Ausgängen der Kirche angebracht sind.
Weeber, R.: Kollektenwesen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 9498
Zitationshilfe
„Opferbüchse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opferbüchse>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opferbrauch
Opferbereitschaft
opferbereit
Opferbecken
Opferaltar
Opferfarre
Opferfest
Opferfeuer
opferfreudig
Opferfreudigkeit