Opferbecken, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungOp-fer-be-cken (computergeneriert)
WortzerlegungOpferBecken

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Spende deinen Mitteln entsprechend und in unauffälliger Weise in das aufgestellte Opferbecken.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 204
Doch die um 950 gearbeitete Taufe war lange Zeit als heidnisches Opferbecken verkannt worden.
Die Zeit, 03.06.1977, Nr. 23
In der Trauerkapelle stand ein blumengeschmückter antiker Sarkophag, mit dem Reichsbanner bedeckt, seitwärts flammten Opferbecken.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1925
Zitationshilfe
„Opferbecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opferbecken>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opferaltar
Opfer
Operntext
Operntenor
Opernstar
opferbereit
Opferbereitschaft
Opferbrauch
Opferbüchse
Opferfarre