Opferkerze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Opferkerze · Nominativ Plural: Opferkerzen
WorttrennungOp-fer-ker-ze (computergeneriert)
WortzerlegungOpferKerze

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Messe stiftet ein Mann aus Indonesien eine Opferkerze.
Der Tagesspiegel, 15.07.2001
Unter dem Stichwort "wirtschaftlich" bietet sie "Opferkerzen mit kurzer Brenndauer" an.
Die Zeit, 29.10.1998, Nr. 45
Nur manchmal begann irgendein Weiblein zu seufzen oder zu hüsteln, oder es entstand ein kleines Geräusch durch eine abrinnende Opferkerze.
Christ, Lena: Mathias Bichler. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 17099
Zündet Opferkerzen an, zieht im Strom der Kranken zur wundertätigen Felsgrotte, sucht Trost bei der Muttergottes.
Bild, 15.05.2000
Oder der Preis für eine kleine Opferkerze, ein "Marienlichtl", das kostet nie mehr als eine Mark.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.1997
Zitationshilfe
„Opferkerze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opferkerze>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opferkasten
Opferhilfe
Opferhain
Opfergruppe
Opfergeld
Opferkult
Opferlade
Opferlamm
Opfermahl
Opfermesser