Opferschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Opferschale · Nominativ Plural: Opferschalen
WorttrennungOp-fer-scha-le
WortzerlegungOpferSchale2
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

schüsselartiges Gefäß zur Aufnahme (göttlichen Mächten zugedachter) unterschiedlichster Gaben, wie Blut (von geopferten Wesen), Speise, Trank, Geld u. Ä.
Beispiele:
Die Zuhörergemeinde schwieg andächtig und lauschte wie in höherem Auftrag. Durch die Reihen wanderte unterdessen eine Opferschale. Spenden sind in jeder Kirche erwünscht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.04.2001]
Tatsächlich ist es eine Opferschale der Azteken, in die das noch zuckende, blutige Herz geworfen wurde. An ihrem Boden erkennt man Hieroglyphen und mathematische Symbole. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.05.2000]
Die Gralsritter sind eine Ordensgemeinschaft, die mit der Opferschale, in die bei der Kreuzigung das Blut Christi geflossen ist, und dem Speer, mit dem der römische Soldat dem Herrn in die Seite stach, die heiligsten Gegenstände der Christenheit hüten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.03.2006]
Fünfzig flache Opferschalen in einem Brunnen nebenan zeigen noch etwas anderes. Hier war ein Heiligtum. [Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35]
Die meisten Frauen legen dem Mönch Reis und Gemüse in die bauchige Opferschale. Manchmal ist es auch ein Stück Seife, sind es Kerzen oder sogar Zigaretten. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.2002]
Architektur an die Einrichtung eines Tempels erinnerndes Architekturelement (vor allem in Gedenkstätten) in Form einer Opferschale
Beispiele:
Dann zieht man auf dem Weg [zu der Gedenkstätte für die Bombenangriffe auf Dresden] vorbei an den Heldengräbern des kommunistischen Widerstands, auf der Allee der Gerechten zu dem Platz mit Opferschale und Stelen, auf denen die Namen von Auschwitz und anderen Lagern stehen. [Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 07]
Am Nachmittag fuhren wir zum Ettersberg noch einmal hinauf [zu der Gedenkstätte Buchenwald]. Schön die Ringmauer mit den Opferschalen für die 18 Nationen, schön die 3 Ringgräber, Gruben mit Mauerumgebung u. dort aufgehängten Kränzen, mit Beet-Anlagen, sehr schön, sehr ruhig. [Klemperer, Victor, [Tagebuch] 1958, S. 706]
Zitationshilfe
„Opferschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opferschale>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opferrolle
opferreich
Opferrauch
Opferpfennig
opfern
Opferschutz
Opferstätte
Opferstock
Opfertier
Opfertisch