Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Opfertier, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Opfertier(e)s · Nominativ Plural: Opfertiere
Aussprache 
Worttrennung Op-fer-tier
Wortzerlegung Opfer Tier
eWDG

Bedeutung

Tier, das einer Gottheit geopfert werden soll

Typische Verbindungen zu ›Opfertier‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opfertier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opfertier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Werden bewaffnete Einheiten gezwungen sein, mit Opfertieren für satanische Rituale zu ihren Einsätzen zu reisen? [Süddeutsche Zeitung, 19.08.2000]
Aber wieviel Opfer fordern sie, und welche Opfertiere ziehen sie vor? [Die Welt, 06.03.2000]
Dann wurden 200 bis 300 Opfertiere geschlachtet, gebraten und verzehrt. [Die Zeit, 12.05.2008, Nr. 19]
Und schon eingetroffen sind die einzigen Nachfahren der einstigen Opfertiere. [Die Zeit, 01.07.2013, Nr. 26]
Danach wird der Kopf mit dem Blut eines Opfertiers, das man zu dieser Gelegenheit geschlachtet hat, bestrichen. [Heine, Peter: Opfer. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6263]
Zitationshilfe
„Opfertier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opfertier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opferstätte
Opferstock
Opferschutz
Opferschale
Opferrolle
Opfertisch
Opfertod
Opferung
Opferverband
Opferwille