Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

Opioid, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Opioid(e)s · Nominativ Plural: Opioide
Aussprache
WorttrennungOpi-oid · Opio-id
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

natürliche oder synthetische Substanz, die der chemisch uneinheitlichen Gruppe der Opioide angehört, welche wegen ihrer unter anderem schmerzlindernden und beruhigenden, aber auch abhängig machenden Wirkung nach dem Opium benannt wurde
Beispiele:
Opioide wie Heroin oder Morphium gehören zu den wirksamsten Schmerzmitteln; leider haben sie daneben Wirkungen, die sie auch zu oft missbrauchten Drogen gemacht haben. [Neue Zürcher Zeitung, 10.01.1996]
Da gibt es Opioide, natürliche, aus dem Opium gewonnene oder aber synthetisch her[ge]stellte. […] Es sind die effektivsten Schmerzmittel, die es in der Medizin derzeit gibt – mit starkem Abhängigkeitspotenzial. Deswegen sind diese Mittel verschreibungspflichtig. [Die Welt, 13.09.2016]
Eine sehr variantenreiche Gruppe von Substanzen wird zu den »Opioiden« zusammengefasst. Ihnen allen ist gemein, dass sie starke Schmerzen lindern können – aber auch gefährliche Nebenwirkungen haben. Morphin ist eines der bekanntesten Opioide […]. Natürliche Opioide werden bei Stress oder bei Schmerzen ausgeschüttet. Wie die synthetischen Opioide wirken sie auf die Opioidrezeptoren an den Nervenzellen. [Welt am Sonntag, 07.09.2014, Nr. 36]
Natürliche oder synthetisch hergestellte Opioide werden bei mittleren bis schweren Schmerzen eingesetzt. [Spiegel, 02.01.2008 (online)]
Opioid, das klingt nach Rauschgift und deshalb verschreiben viele Ärzte solche Medikamente nicht gern, zumal sie die Rezepte dafür umständlich bei der Bundesopiumstelle anfordern, dreifach ausfüllen und jahrelang aufbewahren müssen. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2003]
Schon vor einem Jahrzehnt waren natürliche Schmerzkiller unter anderem auch im menschlichen Gehirn entdeckt worden. Diese »Endorphine« und »Enkephaline« werden heute zwar unter dem Namen »Opioide« zusammengefaßt. Sie haben aber chemisch keine Ähnlichkeit mit den vom Mohn produzierten Opium-Alkaloiden[…]. Trotz der chemischen Unterschiede wirken Opium und Opioide auf die gleichen Empfangsstationen – Rezeptoren – an der Oberfläche der Zellmembranen. [Die Zeit, 26.04.1985, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Opioid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opioid>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opinionleader
Opinio communis
Opiat
Opi
Ophtiole
Opisthodomos
Opisthognathie
Opisthograf
Opisthograph
opisthographisch