Opiumraucher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Opiumrauchers · Nominativ Plural: Opiumraucher
Aussprache 
Worttrennung Opi-um-rau-cher
Wortzerlegung Opium Raucher

Verwendungsbeispiele für ›Opiumraucher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals waren 40 Millionen Chinesen wahlberechtigt – mit Ausnahme von Frauen, Opiumrauchern und Analphabeten. [Die Zeit, 10.12.2001, Nr. 50]
Eine ihrer Locken, die sich um einen seiner Finger gewickelt hat, löst bei ihm gerade eine Art Geistesabwesenheit aus, wie sie Opiumraucher beschrieben haben. [Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 40]
Ihr Vater, Jacques, war Admiral der französischen Marine, Opiumraucher und literaturversessener Melancholiker. [Süddeutsche Zeitung, 20.03.2001]
Seine Anhänger glichen, so formulierte es der Kunstkritiker Julius Meier‑Graefe, Opiumrauchern, nur in Bayreuth würden vergleichbare Drogen verabreicht. [Der Tagesspiegel, 06.02.2004]
Zitationshilfe
„Opiumraucher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opiumraucher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opiumpräparat
Opiumpfeife
Opiumkrieg
Opiumhölle
Opiumhöhle
Opiumrausch
Opiumschmuggel
Opiumsucht
Opiumvergiftung
Opodeldok