Oppositionsabgeordnete, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Oppositionsabgeordneten · Nominativ Plural: Oppositionsabgeordnete(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Oppositionsabgeordneten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Oppositionsabgeordnete.
WorttrennungOp-po-si-ti-ons-ab-ge-ord-ne-te

Typische Verbindungen zu ›Oppositionsabgeordnete‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oppositionsabgeordnete‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oppositionsabgeordnete‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Gruppe von Oppositionsabgeordneten übte zum Teil massive Kritik an der Qualität der Untersuchung.
Die Zeit, 08.06.1979, Nr. 24
Wie viele Oppositionsabgeordnete sich an der Abstimmung beteiligen, ist unerheblich.
Die Welt, 13.02.2004
Dieser war gefilmt worden, als er einem Oppositionsabgeordneten Geld anbot, um so offenbar dessen Unterstützung für die Regierung zu erkaufen.
Der Tagesspiegel, 18.09.2000
Otto Graf Lambsdorff hatte ungefragt Parteifreunden und auch Oppositionsabgeordneten von der Spende erzählt und dabei immer wieder betont, daß sie über die SV gegangen sei.
Der Spiegel, 18.11.1985
Auf jeden Fall werden Marcos und die Reagan-Administration das Anwachsen der Oppositionsabgeordneten als einen Sieg der Demokratie auf den Philippinen feiern.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Oppositionsabgeordnete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oppositionsabgeordnete>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
oppositionell
Opposition
oppositär
Opportunitätsprinzip
Opportunitätskosten
Oppositionsarbeit
Oppositionsbank
Oppositionsbewegung
Oppositionsbündnis
Oppositionschef