Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oppositionsarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oppositionsarbeit · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Op-po-si-ti-ons-ar-beit
Wortzerlegung Opposition Arbeit

Typische Verbindungen zu ›Oppositionsarbeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oppositionsarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oppositionsarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Regieren haben sie erst nach vielen Jahren prägender Oppositionsarbeit kennen gelernt. [Die Zeit, 11.04.2011, Nr. 15]
Man könnte auf die Idee kommen, diese Form der innerparteilichen Oppositionsarbeit parteischädigend zu finden. [Die Zeit, 22.09.2008, Nr. 38]
Wenn die Union klug ist, konzentriert sie ihre Oppositionsarbeit künftig auf Inhalte. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.1998]
Er kenne Sense aus der gemeinsamen Oppositionsarbeit in der DDR, und er habe ihn einst ermutigt, das Amt anzutreten. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1998]
Das ist nicht nur für die bevorstehende Oppositionsarbeit schwer wiegend. [Die Welt, 15.10.2001]
Zitationshilfe
„Oppositionsarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oppositionsarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oppositionsabgeordnete
Oppositionelle
Opposition
Opportunitätsprinzip
Opportunitätskosten
Oppositionsbank
Oppositionsbewegung
Oppositionsbündnis
Oppositionschef
Oppositionsfraktion