Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oppositionsbank, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oppositionsbank · Nominativ Plural: Oppositionsbänke
Worttrennung Op-po-si-ti-ons-bank
Wortzerlegung Opposition Bank1

Typische Verbindungen zu ›Oppositionsbank‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oppositionsbank‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oppositionsbank‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Konservativen müssen erstmals seit 2002 wieder auf die Oppositionsbank. [Die Zeit, 11.06.2012 (online)]
Sieben Jahre lang musste er auf der Oppositionsbank Platz nehmen. [Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47]
Die Oppositionsbänke aber drücken die Liberalen schon seit 22 Jahren. [Die Zeit, 17.06.1988, Nr. 25]
Die dafür mitverantwortlichen Sozialisten, so heißt es, könnten es vorziehen, lieber von den Oppositionsbänken die „reine Lehre“ zu predigen. [Die Zeit, 16.02.1976, Nr. 07]
Die Liberalen aber fanden sich auf der harten Oppositionsbank wieder. [Die Zeit, 07.05.1965, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Oppositionsbank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oppositionsbank>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oppositionsarbeit
Oppositionsabgeordnete
Oppositionelle
Opposition
Opportunitätsprinzip
Oppositionsbewegung
Oppositionsbündnis
Oppositionschef
Oppositionsfraktion
Oppositionsführer