Oppositionsbewegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oppositionsbewegung · Nominativ Plural: Oppositionsbewegungen
Worttrennung Op-po-si-ti-ons-be-we-gung
Wortzerlegung OppositionBewegung2

Typische Verbindungen zu ›Oppositionsbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oppositionsbewegung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oppositionsbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er gründete 1959 den Panafrikanischen Kongress, die erste schwarze Oppositionsbewegung.
Der Tagesspiegel, 21.09.2001
Die ROK werde die CFK in eine Oppositionsbewegung gegen den ÖRK umfunktionieren.
Die Welt, 07.12.1999
In den Gruppen der Bewegung gibt es kaum Erfahrungen mit der Unterstützung einer Oppositionsbewegung.
konkret, 1990
Sie fürchtet, dass darüber landesweit langfristig eine Oppositionsbewegung entstehen könnte.
Der Spiegel, 18.06.2001
Jenes Verfahren aus der Hochzeit der außerparlamentarischen Oppositionsbewegung muß tiefe Wunden bei vielen Hütern der Staatsautorität hinterlassen haben.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 40
Zitationshilfe
„Oppositionsbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oppositionsbewegung>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oppositionsbank
Oppositionsarbeit
Oppositionsabgeordnete
Oppositionelle
oppositionell
Oppositionsbündnis
Oppositionschef
Oppositionsfraktion
Oppositionsführer
Oppositionsführerin