Oppositionsgeist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOp-po-si-ti-ons-geist
WortzerlegungOppositionGeist1
eWDG, 1974

Bedeutung

Widerspruchsgeist
Beispiel:
der Oppositionsgeist des Kindes war erwacht

Verwendungsbeispiele für ›Oppositionsgeist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn aber eine Tochter aus gutem Hause flügge wird, gehört auch ein wenig Oppositionsgeist zum Erwachsenwerden dazu.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1997
Auf dieser Basis regt sich bei Schröder seit 1928, seit der kleinen Ehrendoktorkrise, ein grundsätzlicherer Oppositionsgeist.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2001
Wenn sich Freiheiten zeigen, ändert sich die Einstellung zur Arbeit; wenn die Versorgungsnot nachläßt, verliert der Oppositionsgeist an Radikalität.
Die Zeit, 16.07.1982, Nr. 29
Daher erschöpfte sich der Oppositionsgeist der Duma in Wortattacken und Verbalinjurien, Taten blieben jedoch aus.
Der Tagesspiegel, 03.12.1999
Kazimierz Kutz, Filmemacher und Mitglied des polnischen Senats, verkörpert diesen dickschädeligen Oppositionsgeist.
Die Welt, 16.09.2005
Zitationshilfe
„Oppositionsgeist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oppositionsgeist>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oppositionsführerin
Oppositionsführer
Oppositionsfraktion
Oppositionschef
Oppositionsbündnis
Oppositionsgruppe
Oppositionskandidat
Oppositionskraft
Oppositionskritik
Oppositionslager