Oppositionszeitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oppositionszeitung · Nominativ Plural: Oppositionszeitungen
WorttrennungOp-po-si-ti-ons-zei-tung
WortzerlegungOppositionZeitung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chefredakteur verbieten weißrussisch ägyptisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oppositionszeitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So berichtet eine Oppositionszeitung von 800 angeblich eingeflogenen russischen Elitesoldaten.
Der Tagesspiegel, 26.11.2004
Das intellektuell anspruchsvolle Blatt sei seit seiner Gründung 1904 nie eine Oppositionszeitung gewesen, meint Misic.
Die Zeit, 16.10.1995, Nr. 42
Aus dieser Grube schöpften in den letzten Monaten die Oppositionszeitungen eine Enthüllungsgeschichte nach der anderen.
Die Welt, 23.10.1999
Den Oppositionszeitungen dagegen erlaubte er demagogische Hetze gegen die Amerikaner.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
In Belgrads Fußgängerzone, der Knez Mihajlova, liefern die Verkäufer der Oppositionszeitungen die Schlagzeilen gleich lauthals mit.
Der Spiegel, 05.11.1990
Zitationshilfe
„Oppositionszeitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oppositionszeitung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oppositionszeit
Oppositionswort
Oppositionsrolle
Oppositionspolitiker
Oppositionspolitik
oppositiv
Oppression
oppressiv
opprimieren
Opsonin