Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Optiker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Optikers · Nominativ Plural: Optiker
Aussprache
WorttrennungOp-ti-ker
HerkunftGriechisch
WortzerlegungOptik-er
Wortbildung mit ›Optiker‹ als Erstglied: ↗Optikerkette  ·  mit ›Optiker‹ als Letztglied: ↗Augenoptiker · ↗Feinoptiker
eWDG, 1974

Bedeutung

Feinmechaniker für optische Geräte, besonders Brillen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Optik · optisch · Optiker
Optik f. ‘Lehre vom Sehen und vom Licht’, Entlehnung (Optica, 1. Hälfte 16. Jh., Optic, Anfang 17. Jh.) von mlat. optica (Plur.), lat. opticē, griech. optikḗ (téchnē) (ὀπτικὴ τέχνη) ‘die Lehre vom Sehen’, dem substantivierten Fem. von griech. optikós (ὀπτικός) ‘zum Sehen gehörig, das Sehen betreffend’. In neuerer Sprache auch ‘Linsensystem in einem optischen Gerät’ sowie allgemein ‘Sehweise, optischer Eindruck’. optisch Adj. ‘das Sehen, die Optik, die Wirkung auf den Betrachter betreffend’ (16. Jh.); vgl. griech. optikós (s. oben). Optiker m. ‘wer sich mit optischen Geräten (besonders der Anfertigung und Anpassung von Brillen) befaßt’ (Anfang 19. Jh.), zuvor Opticus (17. Jh.), mlat. opticus.

Typische Verbindungen zu ›Optiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Optiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Optiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich hat er es ja gepackt, er hat Arbeit, als Optiker.
Der Tagesspiegel, 23.03.2002
Er ist - so sieht er sich selbst - "ein großer deutscher Optiker".
Der Spiegel, 18.04.1983
Sie kam zunächst, wie der Optiker sagte, nicht recht zu sitzen.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 32
Das kostete ihn einen Schneidezahn, und ich ging mal zum Optiker.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 24
Die Optiker fürchteten um ihre Gewinnmargen und versuchten erfolglos, Fielmann gerichtlich zu stoppen.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 290
Zitationshilfe
„Optiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Optiker>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Optik
optieren
Optativ
Optant
Opsonin
Optikerkette
Optikrechner
Optikus
optima fide
optima forma