Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Optimierungsmodell, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Optimierungsmodells · Nominativ Plural: Optimierungsmodelle
Aussprache  [ɔptiˈmiːʀʊŋsmoˌdɛl]
Worttrennung Op-ti-mie-rungs-mo-dell
Wortzerlegung Optimierung Modell

Verwendungsbeispiele für ›Optimierungsmodell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am wahrscheinlichsten ist, daß das Optimierungsmodell zum Zuge kommen wird. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.1996]
Wie sich der Bergbau das vorstellt, hat er jüngst mit einem sogenannten Optimierungsmodell belegt. [Die Zeit, 17.05.1991, Nr. 21]
Auch dürfe der beschlossene EFSF‑Rahmenvertrag nicht durch Optimierungsmodelle geändert werden. [Die Zeit, 25.10.2011 (online)]
Corti legte etwa drei Monate nach seinem Amtsantritt das unter dem Namen Change‑Programm 2001 initiierte Optimierungsmodell für den Konzern vor. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.2001]
Burger, zu DDR‑Zeiten mit dem "Einsatz von wirtschaftlichen Optimierungsmodellen im wehrtechnischen Bereich" beschäftigt, sollte laut Kaderplanung eigentlich 1992 zum Staatssekretär befördert werden. [Der Tagesspiegel, 04.09.1998]
Zitationshilfe
„Optimierungsmodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Optimierungsmodell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Optimierung
Optimeter
Optimat
Optimalität
Optikus
Optimierungsproblem
Optimismus
Optimist
Optimum
Option