Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Optoelektronik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Optoelektronik · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Op-to-elek-tro-nik · Op-to-elekt-ro-nik
Wortzerlegung opto- Elektronik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Teilgebiet der Elektronik, das die auf der Wechselwirkung von Optik und Elektronik beruhenden physikalischen Effekte zur Herstellung besonderer elektronischer Schaltungen ausnutzt

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Optoelektronik · Optotronik · Optronik

Typische Verbindungen zu ›Optoelektronik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Optoelektronik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Optoelektronik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der wachstumsstarke, aber noch vergleichsweise kleine Zweig Optoelektronik soll ausgebaut werden. [Die Welt, 07.04.2001]
Wer sich in Optoelektronik spezialisieren möchte, kann dies in Frankreich tun. [Die Welt, 10.05.1999]
Da tut sich ein neuer Markt für die Optoelektronik auf. [o. A.: Das Lichtzeitalter Lichtzeitalter. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Wissenschaftlich interessant sind diese Flüssigkristalle für neue Anwendungen in der Optoelektronik. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2003]
In Berlin geht es dabei um die Entwicklung neuer Bausteine der Optoelektronik. [Der Tagesspiegel, 16.05.1999]
Zitationshilfe
„Optoelektronik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Optoelektronik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Optionswert
Optionsschein
Optionsrecht
Optionsprämie
Optionspreis
Optometer
Optometrie
Opulenz
Opuntie
Opus