Opus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Opus · Nominativ Plural: Opera
Abkürzung op.
Aussprache 
Herkunft aus opuslat ‘Arbeit, Beschäftigung, Handlung, Werk’
eWDG

Bedeutung

Kunstwerk, besonders Komposition
Beispiele:
ein neues Opus des berühmten Komponisten
scherzhaftdarf ich dir mein letztes Opus vorlesen?
der Mann, der sozusagen der verantwortliche Redakteur des ganzen Opus war [ Wasserm.Maurizius407]
Gesamtwerk eines Künstlers, besonders Komponisten
Beispiel:
ein gewaltiges Opus hinterlassen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Opus n. (Plur. Opera) ‘Werk, Kunstwerk, Gesamtwerk eines Künstlers’, Übernahme (2. Hälfte 16. Jh.) von lat. opus (Plur. opera) ‘Arbeit, Beschäftigung, Handlung, Werk’, zunächst vielfach in festen Fügungen zur Bezeichnung literarischer, wissenschaftlicher Werke wie opera omnia ‘sämtliche Werke’, opera postuma ‘nachgelassene Werke, Schriften’. Geläufig wird opus (abgekürzt op.) zur Bezeichnung eines musikalischen Werkes in Verbindung mit einer Zahl zur Kennzeichnung der chronologischen Reihenfolge der Werke eines Komponisten (seit etwa 1800).

Thesaurus

Synonymgruppe
Kunstwerk · ↗Meisterwerk · Opus · großes Werk (eines Künstlers)  ●  Opus magnum  geh., lat.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Arbeitsergebnis · ↗Artefakt · Handlungsprodukt · Opus · ↗Werk
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Opus‹, ›op.‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Adagio BrowserBeispielsätze anzeigen Covent GardenBeispielsätze anzeigen GeheimbundBeispielsätze anzeigen GründerBeispielsätze anzeigen HouseBeispielsätze anzeigen KopfsatzBeispielsätze anzeigen LaienorganisationBeispielsätze anzeigen MagnumBeispielsätze anzeigen NavigatorBeispielsätze anzeigen OpusBeispielsätze anzeigen PastaBeispielsätze anzeigen PrälaturBeispielsätze anzeigen RegionalvikarBeispielsätze anzeigen RoyalBeispielsätze anzeigen SafariBeispielsätze anzeigen SeriaBeispielsätze anzeigen SoapBeispielsätze anzeigen SonateBeispielsätze anzeigen abspeichern debütierenBeispielsätze anzeigen dreistündigBeispielsätze anzeigen dreisätzig fünfbändigBeispielsätze anzeigen komponierenBeispielsätze anzeigen opulentBeispielsätze anzeigen unvollendetBeispielsätze anzeigen uraufgeführtBeispielsätze anzeigen vierbändigBeispielsätze anzeigen zweibändigBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Opus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Opus‹, ›op.‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Orden nennt sich zu deutsch "Werk Gottes" (Opus Dei).
Süddeutsche Zeitung, 05.03.2003
Nun überrascht er die Öffentlichkeit mit einer neuen Arbeit, seinem Opus 18.
Die Zeit, 13.05.1948, Nr. 20
Alles wird zu lang, und ich glaube ebenso wenig an das Ende dieses Opus wie an das Ende des dritten Reichs.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1938. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1938], S. 67
Wenn nur das Opus da ist, an dem es geschehen kann.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1936. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1936], S. 123
Ihr Schaffen umfaßt mit über 80 numerierten Opera außer der Theatermusik nahezu alle Gebiete.
Wörner, Karl H.: Beach. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 17872
Zitationshilfe
„Opus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Opus>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opuntie
Opulenz
opulent
Optometrie
Optometer
Opusculum
Opuskulum
Ora
Orakel
orakelhaft