Orangenmarmelade

Grammatik Substantiv
Worttrennung Oran-gen-mar-me-la-de
Wortzerlegung Orange1 Marmelade

Verwendungsbeispiele für ›Orangenmarmelade‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich stehe um sieben Uhr auf und frühstücke mit Tee und Orangenmarmelade. [Der Tagesspiegel, 28.05.2003]
Sodann erinnere ich mich an das Glas Orangenmarmelade, das ich unlängst einer netten Frau auf dem Markt abgekauft habe. [Die Zeit, 30.08.1999, Nr. 35]
Die bittere Orangenmarmelade, die Engländer so lieben, spucken die meisten Deutschen wieder aus. [Der Tagesspiegel, 20.01.2001]
Wir bewunderten ihre lässigen Jeeps, verdankten ihnen Weißbrot mit Butter und Orangenmarmelade. [Die Zeit, 07.05.2001, Nr. 19]
Wir sollten wieder mal zusammen frühstücken, mit Toast, Orangenmarmelade und Tee für den eingefleischten Kaffeschlürfer. [Die Zeit, 21.08.2000, Nr. 34]
Zitationshilfe
„Orangenmarmelade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orangenmarmelade>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orangenlimonade
Orangenkern
Orangenhaut
Orangenextrakt
Orangenessenz
Orangensaft
Orangenschale
Orangenscheibe
Orangerie
Orans