Orbit, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Orbits · Nominativ Plural: Orbits
Aussprache 
Worttrennung Or-bit (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Orbit‹ als Erstglied: ↗orbital  ·  mit ›Orbit‹ als Letztglied: ↗Lunarorbit · ↗Mondorbit
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Physik Umlaufbahn, Umlaufräume um eine Masse
Beispiele:
der Orbit eines Satelliten um die Erde, den Mond
der Orbit eines Elektrons um den Atomkern

Thesaurus

Astronomie, Physik
Synonymgruppe
Bahnorbit · ↗Umlaufbahn  ●  Orbit  fachspr.
Unterbegriffe
  • GTO · Geotransferorbit · geostationäre Transferbahn
  • SSO · Sonnensynchronorbit · sonnensynchrone Umlaufbahn · sonnensynchroner Orbit
  • Friedhofsbahn · Friedhofsorbit · Friedhofsumlaufbahn

Typische Verbindungen zu ›Orbit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Orbit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Orbit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich befürchte in der Tat, daß man es nicht mehr schaffen wird, alle drei in den Orbit zu bringen.
Die Welt, 05.08.2005
Er war öfter im Orbit als die meisten von uns.
Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1
Sie müssen ihr Schicksal nicht im Orbit beschließen und werden im nächsten Jahr auf die Erde zurückgeholt.
Der Tagesspiegel, 02.02.2004
Andererseits hat eine ähnliche Überschneidung mit der Marsbahn vor etwa 2500 Jahren den Orbit von 3753 offenbar nicht grundlegend verändert.
o. A.: Die Monde der Erde. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Weiterhin isoliert blieben jedoch Haiti und Kuba, die sich "außerhalb des demokratischen Orbits" begeben hätten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Zitationshilfe
„Orbit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orbit>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orbis
orbikular
Oratorium
oratorisch
Oratorianer
Orbita
orbital
Orbitalrakete
Orbitalstation
Orbiter