Orbital, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Orbitals · Nominativ Plural: Orbitale
Aussprache 
Worttrennung Or-bi-tal (computergeneriert)
Grundformorbital
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Physik, Quantenchemie
a)
Bereich, Umlaufbahn um den Atomkern oder um die Atomkerne eines Moleküls
b)
energetischer Zustand eines Elektrons innerhalb der Atomhülle

Verwendungsbeispiele für ›Orbital‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur noch 30 ihrer insgesamt 193 Kilometer fehlen der Orbital. [Die Zeit, 24.02.1986, Nr. 08]
So beinhaltet "Elemente" eine exzellente Darstellung des Periodensystems und eine räumliche Darstellung der Orbitale. [Die Welt, 16.12.1999]
In Form von Orbitalen ziehen sie – behaftet mit verschiedenen Wahrscheinlichkeiten – ihre Flugbahnen. [Die Welt, 23.12.2004]
Weitere zwei Orbitale sind nichtbindend und enthalten die einsamen Elektronenpaare an beiden endständigen Atomen. [o. A.[Autorenkollektiv]: Chemie der Pseudohalogenide, Heidelberg: Hüthig 1979 [1978], S. 3]
Das Raumlabor COF (Columbus Orbital Facility) ist Teil der internationalen Raumstation ISS. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.1996]
Zitationshilfe
„Orbital“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orbital>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orbita
Orbit
Orbis
Oratorium
Oratorianer
Orbitalrakete
Orbitalstation
Orbiter
Orchester
Orchesterbegleitung