Orchestermusik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOr-ches-ter-mu-sik
WortzerlegungOrchesterMusik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesang Jahrhundert Komponist Konzertführer klassisch rein zeitgenössisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Orchestermusik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Off verwandeln sich die zarten Klänge in eine ergreifende Orchestermusik.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2003
Er hat in seinem Leben herrliche Orchestermusik gehört, und er sagt sich: Wunderbar, jetzt bin ich auch ein Teil davon.
Die Zeit, 28.03.1997, Nr. 14
Als aber die Orchestermusik begann, verließ unser Afrikaner den Saal.
Sapper, Agnes: Werden und Wachsen, Hannover: Gundert 1967 [1910], S. 138
Er ist wie eine Fackel, oder mehr wie ein Feuerwerk mit Orchestermusik, und daß er so ist, schadet ihm leider etwas.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 83
Im Verlagskatalog stehen pädagogische Werke im Vordergrund, daneben Bühnenwerke und Orchestermusik.
o. A.: L. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 20876
Zitationshilfe
„Orchestermusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Orchestermusik>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orchestermitglied
Orchesterloge
Orchesterleiter
Orchesterkonzert
Orchesterkomposition
Orchestermusiker
Orchesternoten
Orchesterpart
Orchesterpartitur
Orchesterprobe